Das Örtliche
Service- und Marketing GmbH

Pressemitteilung

31.10.2005 - Deutschlands mutigster Unternehmer kommt aus dem Osten
Volker Schubert aus Sachsen-Anhalt ist „Mutmacher der Nation“


















Berlin, 27. Oktober. Der „Mutmacher der Nation“ kommt aus Uetz in Sachsen-Anhalt. Volker Schubert, Elektroanlagenbauer und Gründer der Schubert GmbH, ist Deutschlands mutigster Unternehmer. Während einer feierlichen Gala in Berlin überreichten die Schirmherrn der Mittelstands-Initiative, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff und Prof. Dr. Lothar Späth, 20.000 Euro Preisgeld.

Schuberts unbedingter Wille zur Selbstständigkeit überzeugte die prominent besetzte Jury: Seine Schaffenskraft sei absolut vorbildlich, betonte Schirmherr Christian Wulff. Schubert verwirklichte bereits zu DDR-Zeiten seinen Traum vom eigenen Unternehmen. Dafür verzichtete er nach einem schweren Unfall mit Oberschenkelamputation sogar auf eine Invaliden-Rente. 1988 startete er alleine, nach der Wende stellte Schubert den ersten Mitarbeiter ein. Heute sind es 95, die Tochterfirma TBA sichert zudem 40 Menschen in der strukturschwachen Region den Lebensunterhalt.

Der zweite Preis ging an Angelika Reichelt aus dem niedersächsischen Sande. Sie leitet einen Versandhandel für Elektronikteile. 1990 kaufte sie das Unternehmen ihrem geschiedenen Mann ab – ohne Ahnung von Elektronik, wie sie selbst sagt. Sie organisierte die Logistik neu und schrieb Kundenservice groß. Seit 1990 schaffte Reichelt 200 neue Arbeitsplätze.

„Die Geschichten der Teilnehmer waren in diesem Jahr so überzeugend, dass wir zwei dritte Plätze vergeben haben“, erklärt Karsten Marquardsen, Geschäftsführer der DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft. Dazu gehört Fleischermeisterin Claudia Scheffler aus Grießbach in Sachsen. Als die Metzgerei ihrer Eltern vor der Insolvenz stand, zögerte sie nicht lange. Die 29-Jährige führte das Unternehmen weiter, obwohl sie zu dieser Zeit noch im Mutterschutz war. Heute beschäftigt sie 19 Mitarbeiter in drei Metzgereien und einer eigenen Produktionsstätte.

Einen ungewöhnlichen Markt erschlossen Olaf Schnelle und Ralf Hiener, Gründer der Essbare Landschaften GmbH aus Süderholz in Mecklenburg-Vorpommern. Beide züchten Wildkräuter, die nach anfänglichen Schwierigkeiten den Weg in Gourmetküchen fanden. Dabei ergänzen sich Koch und Gärtner perfekt.

Die bundesweite Mittelstands-Initiative „Mutmacher der Nation“ wurde 2004 vom Telekommunikationsverzeichnis DasÖrtliche ins Leben gerufen. Partner sind in diesem Jahr die Bürgschaftsbanken sowie das Magazin impulse. Weitere Informationen und Bilder zum Download auf www.mutmacher-der-nation.de

Diese Funktion ist derzeitig nicht implementiert.

O.K.